0211-58600499

Jun

14

Post by
Riffler
Comment:0

Die Gründer der turbonik [turbonik GmbH] – ein Spin-off des Fraunhofer Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT) – haben bereits 2007/2008 mit der Erprobung neuer Organic Rankine Cycle (ORC) begonnen.

Während der Entwicklung und Demonstration dieser Anlagen, entstand die Idee einer neuartigen Mikro-Dampfturbine, die erstmals eine tragfähige Lösung zur ressourcenschonenden Eigenstromproduktion bietet. Hohe Effizienz in Kombination mit niedrigen Life-Cycle-Kosten und einem ganzheitlichen Finanzierungs- und Serviceangebot reduziert die eigenen Stromkosten um 50 Prozent bei Unternehmen mit Einschichtbetrieb und um 80 Prozent bei Unternehmen mit Dreischichtbetrieb.
Entwickler müsste man sein

Eine Mikro-Dampfturbine mit dem höchsten elektrischer Wirkunsgrad im Leistungsbereich von 100 bis 300 kW und geringen Betriebs- und Investitionskosten – was bisher nur ein Traum vieler mittelständischer Unternehmen war, ist nun Wirklichkeit geworden. Das Dortmunder Start-up turbonik ermöglicht dampfnutzenden Unternehmen eine lukrative Eigenstromproduktion.

Im Vergleich zu herkömmlichen Turbinen ist die innovative Dampfturbine des Start-ups um bis zu 40 Prozent effizienter bei gleichem Brennstoffeinsatz. Deswegen amortisiert sich die Investition bereits nach wenigen Jahren.
Mehr als Dampf braucht es nicht

Adressiert werden vor allem dampfnutzende Unternehmen, unter anderem aus der Lebensmittel-, Pharma-, Chemie- und Textilindustrie. Die Technologie kann sowohl im Neubau als auch in bestehende Netze – als Substitution von Dampfreduzierstationen – integriert werden. Ziel der turbonik [turbonik GmbH] ist es, einen substanziellen Anteil des vorhandenen Marktpotenzials zu erschließen und so vor allem mittelständischen Unternehmen in Deutschland und weltweit die eigene, kostengünstige und ressourcenschonende Stromproduktion zu ermöglichen.

Das Start-up, bestehend aus Herrn Dr. Grob, Herrn Dr. Bülten, Herrn Paucker und Herrn Daft, hat seinen Unternehmensstandort im Zentrum für Produktionstechnologie in Dortmund. Von dort aus wird nun die Welt turbonisiert.

www.turbonik.de